Vierertitel nach Meiningen

06.06.2018

 

 

 

 

 

Die Bilder zeigen die Siegerehrung der TLM in der Mannschaftsverfolgung  (2) und im Punktefahren (gemeinsame Siegerehrung Mädchen und Jungen, vorn rechts Fabio Schulz, hinten links Victor Wedekind)

 

 

Am vergangenen Samstag fanden die ersten Meisterschaften Bahn und die Verbandsjugendspiele in Gera statt. Die altehrwürdige, 60-jährige Radrennbahn am Zoo hatte die Altersklassen U-13, U-15 und U-17 zu Gast. Die Jüngsten, die Altersklasse U-11, trugen ihre Verbandsjugendspiele als Vorspann mit dem Straßenrad aus. Geschicklichkeitsfahren, Zeitfahren über 100m mit fliegendem Start und über 500m mit stehendem Start hatte unserer Meininger Vertreter vom RSV Blau-Weiß, Thorben Meinhold, zu absolvieren. Leider griff er beim Geschicklichkeitsfahren zweimal in die Fehlerkiste, was ihm viel Zeit kostete. Da halfen auch zwei dritte Plätze in den anderen beiden Zeitfahrwettbewerben nichts. Dieses Mal war es kein Podestplatz, aber ein guter fünfter Platz. Damit festigte er auch seinen guten Platz in der Gesamtwertung des Thüringer Nachwuchscups.

Ab Mittag hatten unsere drei Jungs der Altersklasse U-13, Fabio Schulz, Paul Strickrodt und Victor Wedekind Vorläufe für die Entscheidung im Punktefahren, den Finallauf im Punktefahren und die Mannschaftsverfolgung zu absolvieren. Dazwischen ermittelten die Jungen und Mädchen der Altersklasse U-15 und U-17 auch noch ihre Meister in der Einerverfolgung. Ein Riesenprogramm, dass erst abends 19.30 Uhr beendet war.

Schon die Vorläufe im Punktefahren bot aus Meininger Sicht eine tolle Überraschung. Meiningens Wackelkandidat in dieser Entscheidung, Paul Strickrodt, qualifizierte sich mit mutiger Fahrweise neben den anderen Beiden auch für das Finale. Drei Meininger im Finale, schon das war ein Erfolg!

Im Finale waren es anfangs die üblichen Protagonisten aus den Bahncup-Rennen in Erfurt, die dem Rennen den Stempel aufdrückten. Da fuhr der spätere Sieger Eric Meinberg (Weimar) von vorn und sicherte sich die ersten Wertungen und auch den Sieg. Fabio Schulz, Hugo Esch (Waltershausen) mischten mit und punkteten auch fleißig. Als dann Victor Wedekind mit einem ersten Vorstoß für Unruhe sorgte waren es auf einmal die Breitenworbiser und Bruno Geißler (Jena-Zwätzen), die mitfuhren und das Feld komplett auseinandernahmen. Victor Wedekind fuhr von vorn, sicherte sich die letzten beiden Wertungen und gewann den Vizemeistertitel. Fabio Schulz kam auf Rang sechs und Paul Strickrodt auf Rang 21 ein. Ein toller Auftakt, der am Abend noch getoppt wurde.

Insgesamt sieben Mannschaften der Altersklasse U-13 bewarben sich um den Titel in der Mannschaftsverfolgung. Bereits im Vorfeld in Erfurt trainierte die Formation Victor Wedekind, Fabio Schulz (beide RSV Blau-Weiß Meiningen), Hugo Esch(Waltershausen) und Malte Klatte (Elxleben) als Mixteam I. Trotz dessen wurde eigentlich der Geraer Heimmannschaft die Favoritenbürde zugesprochen. Der Ansetzer wollte es, dass das Mixteam I zuerst an den Start gehen musste. Ihr Laufgegner sollte die Kombination Breitenworbis/Sömmerda sein. Es lief zwar nicht alles rund, was nach dreimaligem Training auch nicht verwunderlich war, aber man war über die 2000-Meter-Distanz zügig und recht lange auch geschlossen unterwegs. Nach 3:10 Minuten blieben die Uhren stehen. Laufgegner Breitenworbis/Sömmerda war knapp geschlagen (3:13,1 Minuten). Es setzte das lange Warten für die vier Jungs ein. Aber es gab kein Team, welches schneller als die beiden Teams aus dem ersten Lauf. Damit war klar, Gold und Titel gingen nach Meiningen, Waltershausen und Elxleben, Silber nach Breitenworbis und Sömmerda. Rang drei ging an das Mixteam II, eine Kombination aus Erfurt, Greiz und Waltershausen. Die hochgehandelten Geraer Team ging leer aus.

Am Sonntag starteten Felix Hoentzsch und Jan Scheibe bei einem Jedermann-Straßenrennen in Burkhardsfelden, nahe Gießen. Die etwas über 7km-lange Runde war mit zwei Bergen gespickt und anspruchsvoll. Sieben Runden hatten die beiden bei einem ansehnlichen Starterfeld von 65 Fahrern zu bewältigen. Felix Hoentzsch war den Anforderungen am besten gewachsen. Er kam in einer rund 20-köpfigen Spitzengruppe ins Ziel und spurtete auf einen guten 12. Platz. Jan Scheibe musste in der Endphase abreißen lassen und kam in einer größeren Verfolgergruppe ins Ziel. Für ihn war es ein geschätzter 40. Rang.

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

Büro

Maßfelder Weg 9

98617 Meiningen

Impressum

Satzung

Anrufen

Tel.: 03693 / 502092; -93

Fax: 03693 / 502094

© 2017

Kreissportbund Schmalkalden-Meiningen

  • facebook